Die Experten, die für Kompetenz und Spezialwissen rund ums Glas stehen, arbeiten im Landkreis Regen seit 2010 im Netzwerk Glas zusammen und machen sich für moderne Technologien, Fachkräftesicherung und die Stärkung der Glaswirtschaft stark.

Glashütten und Manufakturen bringen sich ebenso ein wie Weltmarktführer für Trinkglasserien, Maschinenbauer, die Schmelz- oder Prüfanlagen bauen, oder Firmen, die optische Systeme entwickeln. Alle Wirtschaftszweige im Glasbereich mit den dazugehörigen Planungs-, Herstellungs- und Veredelungsprozessen sind integriert. Das Innovationsnetzwerk sieht sich als Schnittstelle zwischen Forschung, Fertigung, Ausbildung, Industrie, Mittelstand und Kunsthandwerk.

Seit Anfang 2015 wird das Netzwerk von der ARBERLAND REGio GmbH, der Kreisentwicklungsgesellschaft des Landkreises Regen, betreut und vom Bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie gefördert.