Magazin Bayerns Bestes – Glasregion ARBERLAND

Glasregion ARBERLAND – Weltweit einzigartig

Bild: Marcel Peda, pedagrafie

Die Glasregion ARBERLAND ist in der aktuellen Ausgabe (Mai 2019) im Reise- und Genussmagazin „Bayerns Bestes“ vertreten. Das Magazin ist ab 10.5.2019 am Kiosk erhältlich, hier schon mal ein kurzer Einblick in den dreiseitigen Beitrag:

Das Arberland gehört zu den traditionsreichsten Glasregionen in ganz Europa. Bereits vor mehr als 700 Jahren entstanden hier die ersten Glashütten. Seitdem hat sich das Element Glas als fester Be-standteil im Leben der „Waidler“ etabliert. Glas ist mehr als ein reiner Gebrauchsgegenstand. Glas ist die Inszenierung von Fantasie, der Ausdruck einer Leidenschaft und die Symbiose von Design und Handwerk.

Die Magie des Glases lockt jedes Jahr unzählige Besucher in den Bayerischen Wald. Entlang der Glasstraße, die quer durch den Landkreis Regen führt, reiht sich eine Glassehenswürdigkeit an die nächste und wartet nur darauf, entdeckt zu werden.

Gäste erleben diese gläserne Vielfalt beispielsweise bei einem Besuch in einer der weltweit bekannten Glashütten. Mehrere Manufakturen haben ihre Tore geöffnet und entführen bei Werksführungen in die faszinierende Welt der Glasherstellung. Ob Glashütte Eisch, Glasmanufaktur von Poschinger oder Kristallglasmanufaktur Theresienthal – hier stehen die Glasmacher noch traditionell am heißen Glasofen und Glasveredler vollenden die Kunstwerke mit Gravuren und feinsten Pinselstrichen. Gäste können – ebenso wie bei vielen kleineren Hütten – selbst die Glasmacherpfeife drehen und unter professioneller Anleitung ihre eigene Glaskugel blasen. Zudem bietet der Werksverkauf für viele die Gelegenheit, einzigartige Gläser und Glasobjekte mit nach Hause zu nehmen. Die Glasmacherkunst aus dem Bayerischen Wald wird auf der ganzen Welt geschätzt.

Die Hütten sind im Laufe der Jahre auch zu Orten kultureller Begegnungen geworden und bieten Raum für Veranstaltungen, Konzerte oder literarische Lesungen – wie im Glasdorf Weinfurtner und bei Joska Kristall. Dort kommt auch die Familie nicht zu kurz. Gläserne Erlebniswelten kombinieren vielfältige Formen, Farben sowie Impressionen und laden Jung und Alt zum Staunen und Genießen ein.

Das Glasmuseum Frauenau präsentiert in stimmungsvollem Ambiente die Kulturgeschichte des Glases von der Antike bis zur Gegenwart. Rund um das Museum spaziert man im insgesamt 20.000 Quadratmeter großen Areal der Gläsernen Gärten. Als weltweit erster Glasskulpturenpark mit über 30 Installationen zeigen die Gläsernen Gärten Werke regionaler und internationaler Künstler.

Nicht nur hier, sondern auch im Gläsernen Wald neben der Burgruine Weißenstein und in den Ateliers heimischer Glaskünstler werden Besucher vom Glanz der Kunstwerke verzaubert. Wer Natur mit Kultur verbinden möchte, wandert auf dem Gläsernen Kreuzweg oder dem Gläsernen Steig entlang historischer Glasmacherorte und entdeckt auf dem Weg zum Großen Arber die Spuren der Glasgeschichte. Weitere Highlights? Die Gläserne Scheune in Viechtach, die Gläserne Destille in Böbrach und die Glaspyramide der Zwiesel Kristallglas AG.

Glas sehen, fühlen, erfahren und einkaufen – begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise durch die Glasregion Arberland.